Knotenkunde

 

Dieser Knoten ist weltweit bei Anglern sehr beliebt. Er besitzt eine relativ hohe Festigkeit, die Windungen - mindestens fünf pro Schnurrende - puffern gleichmäßigen wie ruckartigen Zug gut ab.
Der Blutknoten eignet sich besonders, um Monofile- Schnüre ähnlichen Durchmessers miteinander zu verbinden, ist aber auch in anderen Situationen sehr nützlich. Auch als halber Blutknoten an eine vorhandene Schlaufe z.B. Vorfach eignet er sich.

Man lege die zwei Schnüre nebeneinander und umwickele das eine Ende um die andere Schnur (ca. 5 Mal)

Schritt 2

Nach dem 5. Mal nehme man das Ende und stecke es von unten in die erste Umwicklung ein

Das gleiche nun mit dem anderen Ende. Nur diesmal nicht von unten, sondern von oben einstecken

Schritt 3

Nun die Schnurr fassen (beide) und ziehen. Das ganze zieht sich zusammen und es wird ein kleiner Knoten, aber haltbar !

Schritt 4

Die überstehenden Enden abschneiden und fertig.


Grinnerknoten

Der Grinnerknoten wird dazu verwendet um einen Haken an ein Vorfach zu binden. Er arbeitet ähnlich dem halben Blutknoten. Das Binden selbst gestaltet sich recht einfach.

Schritt 1

Die Schnur durch eine Schlaufe oder Öse ziehen und mit der Hand zusammenhalten

Schritt 2

Um die beiden zusammengehaltenen Schnüre Wicklungen anbringen, jedoch nicht über die obere Schlaufe, sondern darunter

Schritt 3

Nach ca. 5 Wicklungen das Ende nach oben abstehen lassen

Schritt 4

Nun einfach festziehen und Ende Abschneiden. Klingt kompliziert, ist in der Praxis jedoch sehr einfach

 

Albrightknoten

Dieser Knoten wird verwendet um zwei nicht gleich starke Schnüre zu verbinden. Er ist zwar fest, aber aus dem Segelbereicht gibt es da einfachere Knoten. Ich suche noch nach guten Beschreibungen.

Schritt 1

Man bilde mit der stärkeren Schnur eine Schlaufe.

Schritt 2

Umwickle mit der schwächeren Schnur das Ende der Schlaufe (oft!) und stecke das Ende durch die Schlaufe der stärkeren Schnur

Jetzt beide Seiten anziehen!

Schritt 4

Die Enden abschneiden.

Schritt 4

Fertig. Das Ansatzstück sitzt fest.

Non Slipknoten

Wenn eine Öse vorhanden ist und diese beweglich befestigt werden soll, so ist dieser Knoten angesagt. Dieser Knoten stammt aus dem Bereich Fliegenfischen und wird zum befestigen an einer Schnur verwendet. Auch im sonstigen Gebrauch ist er manchmal sinnvoll.


Schritt 1

Eine einfache Schlaufe bilden und das Ende durch die Öse stecken und dann wieder durch die Schlaufe.

Schritt 2

4-5 mal um die Schnurr

Schritt 3

Nun zurück durch die erste Schlaufe und beide Enden festziehen.

Schritt 4

Fertig. und doch noch beweglich.